Theatergruppe "Alpspitzler" Nesselwang

Theater "Alpenglühen"

Neues Theaterstück "Alpenglühen" mit Uraufführung an Ostern!

"ALPENGLÜHEN" oder "Ein Ruhetag für die Berge", so der Titel des neuen Dreiakters der Theatergruppe "Alpspitzler Nesselwang". Das beste Theater schreibt immer noch das Leben. Nach diesem Motto packte Hobby-Autor Erwin Zweng ortsnahe und medienbekannte Themen in sein aktuelles Theaterstück. Der heitere Dreiakter bleibt trotzdem Fiktion, auch wenn immer wieder die Realität augenzwinkernd und mit viel Wortwitz auf die Bühne kommt.

 

Kurz zur Handlung:

Leopold Senn, gestresster Wirt der Sennerhütte freut sich auf einen entspanntenRuhetag. Er hat sich

dafür einen besonders schönen und heimeligen Rückzugsort geschaffen. Das einzige, private

Freiluftplätzchen bei der beliebten Hütte, soll eine Insel vom hektischen Alltag sein.

  • Die vielen Urlauber und Wanderer, suchen die nicht das gleiche in den Bergen?
  • Oder doch einen inszenierten Alpenrummel mit Hüttengaudi?
  • Was entspannt mehr am Ruhetag: Waldbaden oder Speckknödel drehen?
  • Und, braucht die Natur auch einen Ruhetag?

Der auf der Senner-Hütte endet nach vielen heiteren Turbolenzen und Überraschungen mit einem Alpenglühen.

 

"ALPENGLÜHEN" feiert am Ostersonntag seine Premiere. Es ist bereits die 12 Uraufführung der Theatergruppe "Alpspitzler"

 

Spieltermine:

  • Ostersonntag, 12. April 2020
  • Mittwoch, 15. April 2020
  • Freitag, 17. April 2020
  • Mittwoch, 22. April 2020

 

jeweils um 20 Uhr in der Alpspitzhalle in Nesselwang.

 

Nummerierte Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Tourist Information  Tel: 08361- 923040 erhältlich. Oder an der Abendkasse.

 

Wir freuen uns auf viele Besucher, bei unserem heiteren und ganz aktuellen "Alptraum" auf der Sennerhütte.

 

Ostern 1998 hob sich zum ersten Mal der Vorhang für die neugegründete Theatergruppe des Trachten-und Heimatvereins Alpspitzler Nesselwang. Gestartet wurde mit einer Uraufführung! "Alte Werte- neue Räder" hieß der erste heitere Dreiakter des "vereinseigenen" Hobbyautors Erwin Zweng, den die junge Laienspielerschar auf die neu gebaute Bühne brachte.

Auf den großen Erfolg folgte zwei Jahre später wieder zur Osterzeit ein neues Stück des Nesselwanger Autors. Dieser Rythmus wird bis heute beibehalten: Alle zwei Jahre eine Uraufführung.

Auch im Jubiläumsjahr "100 Jahre Alpspitzler" wurde gespielt. Dies war bereits die 8. Eigenproduktion mit dem Titel: "ALTES EISEN". Nicht ganz zufällig geht es in dem Dreiakter um ein 100 jähriges Vereinsjubiläum, um das Ehrenamt und um einen altersweisen 100 Jährigen.

 

Bisher wurden gespielt:

  • 1998 "Alte Werte- neue Räder"
    Ein Bergbauernhof kommt fast unter die Mountainbike-Räder. (www.plausus.de)
  • 2000 "Mond sei Dank"
    Mondexperten und volkstümlicher Schlager im Gasthaus "Zur schönen Aussicht" (www.plausus.de)
  • 2002 "Bergfrühling"
    Turbulentes Frühlingserwachen wie in der Werbung. (www.plausus.de)
  • 2004 "Endlich Urlaub"
    Strandurlaub daheim! Urlaubslust und Urlaubsfrust im Wohnzimmer. (www.wilhelm-koehler-verlag.de)
  • 2006 "Moosjungfer und Moorgeist"
    Ein Zelt am Moorweiher wird zum Unterschlupf für Naturschützer, Nordic Walking Damen und für einen Moorgeist. (www.plausus.de)
  • 2008 "Der Aushilfs-Amor"
    Beate Büschelschön vom Bioladen und der Ochsenwirt haben Stress. Auch auf Wolke 7bei Amors daheim, herrscht dicke Luft. Und doch gibt es vermehrt Fälle von plötzlicherVerliebtheit. (www.theaterverlag-rieder.de)
  • 2010 "Wilderer und Himbeerglück"
    Drei junge Wilderer sind hinter einem Gamsbock her. Aber auch hinter der Liebe. (www.theaterverlag-rieder.de)
  • 2012 "Altes Eisen"
    Im Hinterhof einer Landmaschinenwerkstatt dreht sich alles um Oldtimertraktoren, goldene Ehrennadeln und um den 100jährigen Karl Ender. (www.plausus.de)
  • 2014 "Wildwechsel"
    Rund um ein Feuerwehrfest versucht sich Metzger Schlachthofer als Heimatkrimiautor. Ein mysteriöser Wildunfall und ein verschwundener Kassier liefern genug Stoff.
  • 2016 "Als die Räder auf die Berge stiegen"
    Der 10. heitere Dreiakter von Erwin Zweng der an die Anfänge des 1. Stücks "Alte Werte, neue Räder" anknüpft.
  • 2018 "Glückstreffer"
    Der ehrgeizige Erich Trefflich setzt alles dran seinen Titel als Schützenkönig zu verteigen. So wie Trefflich versucht einen einen erneuten Glückstreffer zu landen versuchen die anderen Figuren ebenfalls ihr Glück.